miteinander leben- voneinander lernen- gemeinsam wachsen
miteinander leben- voneinander lernen- gemeinsam wachsen

Aktuelles

Regelungen zum Schulbetrieb nach den  Osterferien

Liebe Eltern,

nach den Osterferien findet der Unterricht im Wechselmodell (Szenario B) statt. Auch wenn der Inzidenzwert an drei aufeinanderfolgenden Tagen über 100 liegt, werden die Schülerinnen und Schüler der Grundschulen im Szenario B unterrichtet. Die Regelungen für vulnerable Personen bleiben aber weiterhin bestehen.

Im Sinne größtmöglicher Sicherheit für alle Beteiligten werden die regelmäßigen Testungen zu Hause ab sofort verpflichtend sein. Eine entsprechende Vorgabe wird in die Landesverordnung aufgenommen.

Alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht oder in der Notbetreuung sowie alle Beschäftigten in Schule testen sich in der Regel zweimal pro Woche. Getestet wird nur an Präsenztagen vor Unterrichtsbeginn. Schülerinnen und Schüler im Distanzlernen nehmen nicht an den Testungen teil.

An unserer Schule finden montags und mittwochs, für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 2b dienstags und donnerstags, die Testungen zu Hause vor Unterrichtsbeginn statt. Gleiches gilt auch für die Kinder in der Notbetreuung. Bitte geben Sie an diesen Tagen die Erklärung zur Antigen-Selbsttestung den Kindern mit.

Allerdings haben Sie auch die Möglichkeit, Ihr Kind vom Präsenzunterricht befreien zu lassen, wenn Sie keine Testung vornehmen wollen. Ihr Kind erhält dann Materialien zur Bearbeitung im Distanzlernen von der Schule.

Bei einem positiven Testergebnis darf die Schule nicht besucht werden. Die Schule muss umgehend benachrichtigt werden, damit wir das Gesundheitsamt informieren und weitere Schritte einleiten.

 

Sollten sich weitere Änderungen zu Regelungen des Schulbetriebs ergeben, werden Sie umgehend darüber informiert.

 

Ich wünsche Ihnen, trotz der Einschränkungen, ein frohes Osterfest, alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

Mit freundlichen Grüßen

Volker Weidemann, komm. Rektor

 

Aktuelle Briefe des Kultusministers

2021-04-01_Brief_an_Eltern.pdf
PDF-Dokument [291.9 KB]
2021-04-01_Brief_an_SuS_GS_F_S.pdf
PDF-Dokument [191.8 KB]

Aktuelle Formulare und Informationen

Erklärung Antigen-Selbsttestung.pdf
PDF-Dokument [467.1 KB]
Testpflicht_Elterninfo.pdf
PDF-Dokument [398.8 KB]

Die neue App für unsere Schule: Sdui

Bitte unbedingt anmelden!

Liebe Eltern,

die Aktivierungscodes für alle Schülerinnen und Schüler wurden erstellt und von der Klassenlehrkraft per Mail verschickt. Sollten Sie sich bisher noch nicht bei Sdui angemeldet haben, möchte ich Sie bitten, dieses in der nächsten Zeit zu tun.

Sdui wird zukünftig die Kommunikationsplattform an unserer Schule sein, über die alle wichtigen Informationen von der Schulleitung, der Klassenlehrkraft, den Fachlehrern und der Schulsozialarbeit versendet werden.

 

Mit freundlichen Grüßen

Volker Weidemann, komm. Rektor

 

 Informationen zum Tragen eines

Mund-Nasen-Schutzes

Gemäß § 13 Abs. 1 Satz 9 Niedersächsische Corona-Verordnung besteht mindestens bis zum 28. März 2021 für alle Schuljahrgänge, die von der Untersagung des Schulbesuchs ausgenommen sind, einschließlich des Primarbereichs und unabhängig von einer Inzidenz oder einer Betroffenheit eine Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung auch im Unterricht am Sitzplatz.
Abweichend hiervon darf die Mund-Nasen-Bedeckung in den Schuljahrgängen 1- 4 abgenommen werden, soweit und solange die pflichtige Person einen Sitzplatz eingenommen hat und der Mindestabstand dauerhaft eingehalten werden kann.

 

Für den Zeitraum der Schülerbeförderung (Fahrschüler bzw. Buskinder) ist es zwingend erforderlich, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

In allen Bussen der KVG gilt Mundschutzpflicht!
 
 
Auf der Homepage der KVG können Sie zu diesem Thema aktuelle Informationen nachlesen.
Dort ist auch ein Video zum Thema: Corona Pandemie- Wie verhalte ich mich im Bus? zu finden.
 

Notbetreuung

Notbetreuung wird im Szenario B zwischen 08:00 Uhr und 13:00 Uhr angeboten. Die Notbetreuung dient dazu, Kinder aufzunehmen, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist auch die Betreuung in besonderen Härtefällen wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten.

Von der Notbetreuung ausgenommen sind die Kinder, die vom Präsenzunterricht befreit sind!

Die Anmeldefristen zur Notbetreuung entnehmen Sie bitte dem Antragsformular.

Weiterhin finden Sie eine Arbeitgeberbescheinigung zur Vorlage in der Schule. Lassen Sie diese bitte von Ihrem Arbeitgeber bestätigen.

 

Krankheitssymptome:
Darf mein Kind in die Schule?

 Veranstaltungen & Fahrten & Projekte

Leider wurde  aufgrund der aktuellen Situation nun auch die geplante Theateraufführung des Tournee Theaters aus Hamburg am 17.11.2020 abgesagt. Sie soll auf April / Mai verschoben werden.

 

Bis zum Ende des Schuljahres 2020/2021 werden keine Schulfahrten durchgeführt. Von der Untersagung ausgenommen sind unterrichtsbedingte Fahrten zu außerschulischen Lernorten, die höchstens eintägig sind.

 Hygienebestimmungen

Elternbrief.pdf
PDF-Dokument [603.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© GS An der Schunter